Bitcoin für Unternehmer

Bitcoin-Stapel

Welche Vorteile bietet Bitcoin für Unternehmer?

  • Kostenersparnis:
    • Keine Transaktionskosten, um Zahlungen zu empfangen.
    • kostenlose Überweisungen möglich, freiwillige Gebühr pro Zahlungen typischerweise 0,01 BTC (Gebühr beschleunigt Bearbeitung)
    • kleinste Microzahlungen bis zu Cent-Bruchteile sind erstmals im Internet wirtschaftlich möglich
  • Zahlungsverkehr und Liquidität:
    • sofortiger Erhalt von Zahlungen, absichernde Bestätigungen anderer Knoten innerhalb von wenigen Minuten (kein 2-3 Tage wie im überholten Bankensystem)
    • unwiderrufbare Zahlungen, Rückzahlung bei Vertrags-Widerruf nur mittels eigener Überweisung durch den Händler
  • Marketing:
    • Zielgruppen ansprechen: Als Internetwährung kann Bitcoin hohe Akzeptanz und Ansehen bei jungem Publikum einbringen. Auch bestens geeignet für Technikhandel und alternative Kreise (z.B. Bioprodukte).
    • Derzeit noch ein absolutes Alleinstellungsmerkmal.
    • Möglichkeit der Kundenbindung, z.B. Ausgabe von Bitcoins als Bonuspunkte.
    • Kostenloser Eintrag und Link hier auf go-bitcoin
  • Inflationsschutz:
    Seit Jahren haben wir eine reale Inflationsrate von 6-10% beim Euro. Bitcoin befindet sich momentan auch in der Phase der Gelderzeugung, doch hier läuft die Vergrößerung der Geldmenge (Inflation) sehr geregelt ab. Es werden derzeit 50,- BTC etwa alle 10 Minuten erzeugt, das sind 7200,- BTC in 24 Stunden oder 216 000,- BTC im Monat. Verschwindend im Vergleich zu den Milliarden die im Euro-System per Kredit erzeugt werden. Außerdem ist der Bitcoin-Kurs gegenüber Euro und Dollar seit Einführung vor zwei Jahren tendenziell ausschließlich gestiegen. D.h. mit Bitcoin kann auch kurzfristig Kaufkraft gesichert werden (evtl. sind sogar Kursgewinne möglich beim Rücktausch in Papierwährungen), während gleichzeitig volle Liquidität erhalten bleibt.

Für welche Geschäfte eignet sich Bitcoin?

Bitcoin ist eine vollwertige Währung und aufgrund der stärksten heute verfügbaren Sicherheitstechnologie technisch sogar weit sicherer als Online-Banking. Grundsätzlich eignet es sich daher für jede Art von Geschäft, sofern beide Geschäftspartner über dieser Art von Bezahlung übereinstimmen. Solange der Wert korrekt in Euro ausgewiesen wird, sind solche Geschäfte jederzeit möglich und völlig legal, genauso wie Geschäfte in anderen Fremdwährungen.

Besonders interessant wird Bitcoin zunächst vermutlich für Online-Shops sein, da diese Händler bereits tagtäglich mit digitalen Bezahlsystemen arbeiten und häufig auch schon genug unter den vorhandenen System und Gebühren leiden.

Auch alle Arten von digitalisierten Diensten und Anbietern mit Internet-Schnittstelle können sofort von der kundenfreundlichen und kostengünstigen Zahlweise profitieren. Z.B. Aufladen von aller Art von Konten, etwa Mobiltelefone, Internettelefonie/VoIP-Dienste, alle Arten von Mietauto- oder Carsharing-Systemen, Internet-Reiseversicherungen, usw.

Ein weiteres Szenario sind Tausch- oder Naturalien-Geschäfte (Bartering). Dabei werden Rechnungen steuerlich korrekt in Euro ausgewiesen jedoch gegenseitig aufgerechnet, so daß gar kein Geld ausgetauscht wird, sondern Leistung gegen Leistung. Mögliche Differenzen können hier mittels Bitcoin ausgeglichen werden. Bsp.: Ein Handwerksbetrieb führt Reparaturen bei einer Werbeagentur aus, die im Gegenzug mit der Gestaltung einer Broschüre und Visitenkarten für den Handwerker bezahlt. Ein möglicher Differenzbetrag wird mit Bitcoin beglichen. Beide Betriebe unterhalten auch noch zu anderen Firmen engere, wiederkehrende Geschäftsbeziehungen, bei denen die Bitcoins auf gleiche Weise weiterbenutzt werden.

Wie funktioniert Bitcoin zum Zahlungsempfang?

Manueller Vorgang

  1. Bitcoin-Software installieren
  2. Nach Bestellung des Kunden eine neue Adresse erzeugen und an den Kunden senden. Dazu auf "Neu..." klicken und im Fenster am besten einen Vermerk zur Adresse eingeben mit Kundenname/-Nr. und erwarteten Betrag.
    neue Bitcoin-Adresse erzeugen

    neue Bitcoin-Adresse mit Notiz eingeben

  3. Bei Eingang der Zahlung, Summe prüfen und Leistung erbringen/liefern
  4. Im Falle einer Rückerstattung sollte der Kunde nach einer gültigen Bitcoin-Adresse gefragt werden. Rücküberweisung an die Adresse, von der die ursprüngliche Zahlung kam, kann fehlschlagen, z.B. wenn der Kunde statt eines eigenen Bitcoin-Programms einen Online-Service wie MyBitcoin nutzt.

Prinzip eines automatisierten Zahlungsvorgangs

  1. Ein Kunde bestellt auf Ihrer Seite. Das Shop-System erzeugt eine neue Adresse und zeigt diese dem Kunden zusammen mit einer Zahlungsaufforderung der Gesamtsumme an.
  2. Sobald die Zahlung in korrekter Höhe eingeht, wartet das System eine einstellbare Anzahl von Bestätigungen aus dem Bitcoin-Netzwerk ab und markiert dann die Bestellung als bezahlt.
  3. Sie (als Händler) senden die Waren zum Kunden ab und ändern den Zustand auf "abgesendet", evtl. erhält der Kunde eine automatische Nachricht.
  4. Falls Sie nicht liefern können oder der Kunde noch vor dem Absenden widerruft, wird der Zustand der Bestellung entsprechend geändert. Der Kunde kann dann eine automatische Rückzahlung beantragen, nachdem er sich eingeloggt hat. Dort gibt er eine eigene Bitcoin-Adresse ein und das System schickt die zuvor erhaltene Summe an diese Adresse zurück.

Bitcoin in Software integrieren

Nachfolgende eine Auflistung von Software, mit der Bitcoin integriert ist bzw. wird.

Worpress/e-commerce Joomla!/ Virtuemart-Plugin Drupal/Überkart Prestashop
Projekt,
Software
Projekt,
Software
Projekt,
Software;
Bitcoin-Gruppe auf groups.drupal.org, im Auge behalten
Download vom Blog des Entwicklers,
Dialog im Bitcoin-Forum

Software für weitere Entwicklungen und Integration

Kommentare

Bild von Gast

"Ein Handwerksbetrieb führt

"Ein Handwerksbetrieb führt Reparaturen bei einer Werbeagentur aus, die im Gegenzug mit der Gestaltung einer Broschüre und Visitenkarten für den Handwerker bezahlt."

Das wird doch schon als Steuerhinterziehung bezeichnet.

Bild von Marco

Keineswegs, das läuft als

Keineswegs, das läuft als Tausch bzw. Bartering, und ist völlig legal sofern daß entsprechend ausgewiesen wird mit Rechnung gegen Rechnung.

Bild von Marc H.

Schnittstellen-Programmierung

Hallo, ich bin von der Idee der Bitcoins auch sehr begeistert und würde die auch gerne als Zahlungsart in meinem Shop anbieten.

Allerdings habe ich einen Gambio-Shop (basiert auf XT-Commerce) dafür scheint es wohl noch keine Schnittstelle zu geben?

Daher meine Bitte: Wenn hier jemand weis ob es für dieses Shopssystem auch so eine Schnittstelle gibt würde ich mich sehr über eine Info freuen!

Entweder hier als Kommentar posten oder ihr könnt mich auch über meinen Shop kontaktieren. Wenn jemand so eine Schnittstelle programmieren und/oder bei mir installieren kann/will stelle ich mich auch gerne als Versuchskaninchen zur Verfügung, solange die Schnittstelle auch sicher ist vor externen Zugriffen!

Bild von Otto Normalo

Denken in konventionellen Bahnen

Hallo,
seit ca. Mai 2011 ist mein Shop online.
Die Programmierung meines Shops (http://www.html-cart.com) ist open source. Vielleicht gibt es weitere Interessierte die sich für eine überzeugende Integration Bitcoin/Shop interessieren? Bei mir funktioniert das Gans gut - kann aber durch gekonnte Kreativität sicher verbessert werden.
Vielleicht kann man den Gedanken der offenen Ideen weiter führen?
Ben

Bild von agilea

Toller Artikel

Wir werden Bitcoin ab sofort auch als Zahlungsmittel akzeptieren und langfristig eine automatische Schnittstelle zu unserer Buchhaltung schaffen. Vielen Dank für diesen inspirierenden Artikel!